Drucken

Best of Boats-Award 2014: Der „Tender 06e von designboats.ch powered by Deep Blue 80 von Torqeedo“ gewinnt auf der BOOT & FUN in Berlin in der Kategorie „Best for Nature“.

am .

Der elegante Tender 06e der Schweizer Designboats AG und der stärkste Außenborder von Torqeedo, Deep Blue, ein 80 PS Äquivalent, wurden mit der erstmalig verliehenen „Best of Boats“-Auszeichnung geehrt. In Kombination sind beide unschlagbar: Der Tender 06e eignet sich aufgrund seiner enormen Effizienz im Wasser perfekt für den Einsatz als schnelles Elektroboot. Und kein Antrieb passt besser dazu als der Deep Blue, der ebenfalls für seine außerordentlich hohe Effizienz bekannt und ein Jahr nach seiner Markteinführung weiterhin der weltweit einzige industriell entwickelt und gefertigte 80 PS E-Außenborder ist.

BOB-AwardDie Branche hat einen neuen Award: BOB – Best of Boats. Eine internationale Auszeichnung für Boote, die herstellerunabhängig vergeben wird. Und das von den renommiertesten Fachjournalisten aus ganz Europa, die große Erfahrung im Testen von Booten haben und genau wissen, was Bootsbesitzer und -liebhaber wirklich wollen.

Geht es bei Auszeichnungen der Bootsbranche üblicherweise um Schiffstypen, Bootslänge oder Maschinenleistung, stehen beim BOB-Award in erster Linie Themen, wie Familientauglichkeit oder Nachhaltigkeit im Fokus. Ausgeschrieben waren daher die folgenden Kategorien: „Best for Beginners“, „Best for Family“, „Best for Fun“ und „Best for Nature“.

Getestet wurden insgesamt 166 unterschiedliche Boote aus 18 Nationen, die in der Saison 2014 auf den Markt kamen. 11 Journalisten aus verschiedenen Ländern sind die Boote unter festgelegten Bedingungen in 333 Tests gefahren und haben letzte Woche in Berlin auf der BOOT&FUN die Sieger gekürt.

Den „Best for Nature“-Award gab es für das Konzept, das am nachhaltigsten, umwelt- und ressourcenschonendsten bewertet wurde. Gemäß der Definition der BOB-Jury sollte ein Motorboot, das sich mit „Best for Nature“ profilieren darf, neben den umweltfreundlichen Aspekten auch wegweisend innovative Ideen für die Bootsbranche liefern. Genau das ist dem Duo Designboats und Torqeedo ausgezeichnet gelungen. Und beschert so dem Tender 06e mitsamt E-Antrieb Deep Blue 80 den ersten gemeinsamen Award, der im Rahmen der Preisverleihung von Peter Minder, VR-Präsident der Bootswerft Heinrich AG, und Dr. Christoph Ballin, Geschäftsführer und Gründer der Torqeedo GmbH, persönlich entgegengenommen wurde.

Dass dem BOB-Award voraussichtlich schon im nächsten Jahr ein eigenständiger Publikumspreis folgen soll, der das Votum der Profis ergänzt, wird von beiden Unternehmen positiv aufgenommen. Denn nach Einschätzung der „Best for Nature“-Gewinner sind Konzepte, die zum einen Spaß auf dem Wasser garantieren, und zum anderen schonend mit Umwelt und Ressourcen umgehen, die Zukunft, und werden von Bootsfahrern zunehmend bevorzugt. 

Mehr Informationen zu dem Gewinner-Duo finden Sie unter: http://www.designboats.ch und http://www.torqeedo.com

Drucken

Zum dritten Mal in Folge: Torqeedo belegt bei der Electric Boat Challenge in den USA in allen Kategorien den ersten Platz

am .

Das Rennen um Wye Island wird erneut von Torqeedo Außenbordern dominiert. Bei diesem Wettkampf in der Chesapeake Bay an der Ostküste der USA haben zum dritten Mal in Folge alle Gewinner einen Motor der Nr. 1 für elektrische Antriebe am Heck.

Die „Wye Island Electric Boat Challenge“, die Anfang Oktober in St. Michaels, Maryland, zum 14. Mal ausgetragen wurde, zählt zu den Highlights der Saison. Die Distanz: 24 Meilen. Die Herausforderung: unter zum Teil schwierigen Bedingungen konstant eine hohe Geschwindigkeit über die gesamte Strecke zu halten. Nicht alle erreichen das Ziel, aber alle teilnehmenden Torqeedos, wie übrigens auch in den vergangenen Jahren.

Die Kategorien, in die die Boote eingeteilt werden, unterscheiden sich folgendermaßen: Einrumpfboote mit Blei-Batterien, Einrumpfboote mit Lithium Batterien und Einrumpfboote in der „Extremklasse“, in der jede Art von Batterie oder Brennstoffzelle erlaubt ist.

In der ersten Kategorie – Einrumpfboot / Blei-Batterie – stellte Jim Campbell in seinem 6,10 m langen Old Town Canoe mit einem Cruise 4.0 T seine persönliche Bestzeit von 2:17 h über die Wettbewerbsstrecke von 38, 6 km auf. Damit war ihm Platz 1 nicht streitig zu machen.

Die zweite Kategorie – Einrumpfboot/Lithium Batterie – wurde angeführt von Jay Bliss, der in seinem Boot mit einem Cruise 4.0 R in 2:48 Stunden sicher den ersten Platz einfuhr.

Und auch in der „Extremklasse“ schaffte es nicht nur ein Torqeedo Antrieb aufs Podest, sondern gleich zwei. Denn Ned Farinholt gewann in gerade mal 2:08 Stunden das Rennen in seinem 5,8 m langen Speedster souverän, dank der Twin Cruise 4.0 R Doppelmotorisierung.

„Das Wye Island Rennen bringt es mit sich, dass die teilnehmenden Boote mit zum Teil wirklich schwierigen Bedingungen klar kommen müssen. Auch wenn das Wetter mitspielt, es bewegen sich viele Motoryachten in der Bucht und verursachen zum Teil ordentliche Heckwellen“, so Tom Hesselink, einer der Verantwortlichen für das Event. Und er ergänzt: „Sicherlich würde ich gerne sehen, dass jedes Boot erfolgreich ins Ziel kommt, aber wir haben jedes Jahr ein paar Teilnehmer, die das leider nicht schaffen. Das zeigt, dass das Rennen eine Herausforderung ist und bleibt. Einige der Teilnehmer kommen, um sich ein echtes Rennen zu liefern Andere wollen nur beweisen, dass ihr Boot inklusive Elektromotor eine Strecke von 24 Meilen zurücklegt!“

Nicht nur die Gewinner, die alle auf den Torqeedo Cruise 4.0 gesetzt haben, sondern auch alle anderen Teilnehmer mit Torqeedo Außenbordern (Travel 1003, Cruise 2.0), die bei der Wye Island Challenge erfolgreich die Ziellinie überquert haben, konnten erneut eindrucksvoll beweisen: Die Antriebe des Weltmarktführers Torqeedo fahren einfach vorne weg. Die High-Tech Motoren kombiniert mit State-of-the-Art Lithium-Batterien machen Torqeedo Antriebe weiterhin uneinholbar – und das gilt nicht nur für dieses Rennen. Die mehrfach mit allen wichtigen Innovationspreisen ausgezeichneten Antriebe, die im Bereich 1 bis 80 PS Äquivalent angeboten werden, sind längst mehr als eine „grüne Alternative“. Vielmehr stellen sie für immer mehr Bootsbesitzer eine antriebsstarke Option dar, die neben dem umweltfreundlichen Aspekt auch Geschwindigkeit, Effizienz und weitere Vorteile mit sich bringt.

Drucken

Elektroyachten mit Torqeedo DEEP BLUE Antrieben erhalten exklusiven Gruppentarif bei PANTAENIUS

am .

Der Gruppentarif enthält eine umfassende Abdeckung und ist gleichzeitig günstig – und honoriert damit den ausgezeichneten Sicherheitsstandard von DEEP BLUE

Elektrische Antriebe sind auf dem Vormarsch – auch auf dem Wasser. Aber ein großer Teil der erhältlichen Antriebe in den hohen Leistungsklassen genügt nicht den Anforderungen, die an die Sicherheit eines solchen Systems gestellt werden. Die Folge: vergleichsweise viele Brandschäden für die Yachtversicherer und hohe Prämien sowie eingeschränkter Versicherungsschutz für die Besitzer von Elektroyachten mit Leistungen über 20 kW.

Ab Oktober gibt es hierfür eine Ausnahme: PANTAENIUS, der führende Spezialist für Yachtversicherungen, bietet für die DEEP BLUE Antriebe des Starnberger Unternehmens Torqeedo einen exklusiven Gruppentarif an. Der Gruppentarif beinhaltet die Abdeckung von Brandschäden, die ansonsten für Elektroyachten vom Versicherungsschutz ausgeschlossen werden, sofern sie von der elektrischen Anlage verursacht werden. Daneben enthält der Tarif keine besonderen Risikozuschläge, wie sie ansonsten für die Versicherung von Elektroyachten erhoben werden müssen.

PANTAENIUS honoriert mit diesem Gruppentarif das industrielle Niveau und das umfassende Sicherheitssystem von Torqeedos DEEP BLUE Antrieben. Dieses umfasst neben Lithium-Batterien aus der Automobil-Industrie auch andere Sicherheitsmerkmale, wie man sie aus anderen Industrien kennt, wie z.B. Pilot-Lines und Iso-Wächter. Daneben beinhaltet es auch Boots-spezifische Sicherheitsanforderungen, wie die ausschließliche Verwendung wasserdichter Komponenten, den Einsatz von Dämpfungssystemen für die Batterien sowie eine eigens entwickeltes Venting-System für die Lithium-Batterien.

„Viele Schadenfälle an starken Elektroyachten sind in den letzten Jahren durch ungeeignete Komponenten oder mangelnde Abstimmung der einzelnen Komponenten im Antriebssystem entstanden. DEEP BLUE ist das erste System, das uns hinsichtlich der durchgängigen Nutzung geeigneter Komponenten und professioneller Abstimmung des Gesamtsystems überzeugt. Das gab uns den Anlass, für dieses System einen gesonderten Tarif anzubieten, der unsere Einschätzung reflektiert.“ erläutert Holger Flindt, Geschäftsleiter von PANTAENIUS, den neuen Tarif.

Dr. Christoph Ballin, Geschäftsführer von Torqeedo, freut sich über den Schulterschluss mit PANTAENIUS. „Damit saubere elektrische Antriebe sich weiter durchsetzen können, brauchen wir Sicherheitsstandards, die denen von Verbrennungsmotoren nicht nachstehen. Mit DEEP BLUE wollten wir zeigen, dass dies auch für elektrische Antriebe in den hohen Leistungsklassen möglich ist. Es freut uns, dass PANTAENIUS in die gleiche Richtung arbeitet wie wir: für die Einführung höherer Sicherheitsstandards für Antriebe von Elektroyachten.“

Drucken

SOLARIS

am .

Solaris setzt neue Maßstäbe für umweltverträgliche Bootfahren in einem der sensibelsten Regionen der Welt - den Galapagos Inseln. Wir sind stolz darauf, dass unsere Motoren und Batterien einen Beitrag leisten, das Solaris Projekt zum Erfolg zu führen:

Drucken

Torqeedo akquiriert die Moonwave Systems GmbH – und steigt in das Segment der Hybridantriebe ein

am .

Zwei der fortschrittlichsten Unternehmen im Bereich der Elektro- und Hybridantriebe auf dem Wasser tun sich zusammen: Torqeedo tritt damit in das Segment der Hybridantriebe für Yachten von 40 bis 70 Fuß ein.

Ein fulminanter Start in die kommende Saison: mit der Akquisition der Moonwave Systems GmbH erweitert Torqeedo sein Tätigkeitsfeld und tritt in das Segment elektrischer Hybridantriebe für Yachten ein. Eine entsprechende Vereinbarung über die Zusammenarbeit wurde von den Geschäftsführungen der beiden Unternehmen zum Start der Düsseldorfer Bootsmesse unterzeichnet.

Die neu entwickelten Hybrid-Systeme decken nicht nur den Antrieb der Yachten ab, sie übernehmen auch die komplette Energieversorgung an Bord. Die Nutzung regenerativer Energiequellen wird dabei in das Energiemanagement integriert. So können Nutzer des Hybridsystems nicht nur lautlos fahren, sie können auch vor Anker lautlose und umweltfreundliche Energiequellen nutzen.

Das Hybrid-System baut auf Komponenten des mit vielen Innovationspreisen prämierten Deep Blue Systems von Torqeedo auf und erweitert es für die Anforderungen elektrischer Hybridyachten.

„Moonwave verfügt über äußerst interessante Konzepte und Entwicklungen für Hybrid Systeme“, so Dr. Christoph Ballin, CEO der Torqeedo GmbH. „Durch die Kombination dieser Systeme mit unserem Deep Blue Antriebssystem können wir ein durchentwickeltes Hybrid-Antriebssystem anbieten, das den Stand der Technik auf diesem Gebiet markiert: Alle Komponenten stammen aus Serienfertigung, sind aufeinander abgestimmt und als Gesamtsystem vor Auslieferung getestet.“

Stephan Schambach, Geschäftsführer der Moonwave Systems GmbH, über den Zusammenschluss mit dem Marktführer für elektrische Antriebe: „Wir haben Moonwave Systems gegründet, um das fortschrittlichste Hybrid-Antriebskonzept für Segelyachten anzubieten. In den letzten Monaten haben wir festgestellt, dass der beste Weg dafür eine Zusammenarbeit mit Torqeedo ist. Wir freuen uns darauf, unsere Konzepte von jetzt an gemeinsam mit dem Team von Torqeedo zu realisieren und auf den Markt zu bringen.“

Die Produkte aus der Allianz der beiden Cleantech Unternehmen richten sich in erster Linie an Hersteller von Segelyachten. Aber auch bestehende Yachten können mit dem neuen Hybridsystem nachgerüstet werden.

Über die Moonwave Systems GmbH:

  • Gegründet 2012 mit Sitz in Jena
  • Moonwave Systems entwickelt die modernsten Antriebs- und Energieversorgungskonzepte für Segelyachten. Für mehr Luxus an Bord, mehr Nähe zur Natur und mehr Unabhängigkeit
  • Im Mittelpunkt der Forschungs- und Entwicklungstätigkeit: Intelligente Integration und Steuerung unterschiedlicher Einzeltechnologien unter Verwendung erneuerbarer Energien
  • Moonwave Systeme werden für verschiedene Bootsklassen entwickelt. Der Fokus liegt auf Segel-Katamaranen von 40-70 Fuß

Weitere Infos zu Moonwave Systems unter www.moonwave-systems.com

Über die Torqeedo GmbH:

  • Nr. 1 für elektrische Bootsantriebe weltweit
  • Setzt kompromisslose Hightech-Ansätze in überlegene und faszinierende Produkte um (integrierte Lithium-Batterien, ultraleichte Designs, modernste Elektronik etc.)
  • Bester Gesamtwirkungsgrad im Markt – einzigartige Leistung und Reichweite zeichnet alle Torqeedo-Außenborder aus
  • Breite Produktpalette (unterschiedliche Antriebe von 1 bis 80 PS, innovatives Zubehör wie z.B. Solar-Ladetechnik, leistungsstarke Lithium-Batterien, Smartphone App)
  • Junges, erfolgreiches Unternehmen, 2005 in Starnberg gegründet
  • Vielfach ausgezeichnet mit nationalen und internationalen Innovations- und Umweltpreisen – u.a. Deutscher Gründerpreis (2008) und Red Herring Europe Top 100 (2010), daneben zahlreiche renommierte Preise der Bootsbranche wie DAME Award (2012), NMMA Award (2010 und 2013)
  • Torqeedo Produkte begeistern weltweit eine täglich wachsende Fangemeinde und sind derzeit in über 40 Ländern zu haben

Torqeedo GmbH
Friedrichshafener Str. 4a
82205 Gilching

Drucken

Die Saison fängt gut an: Torqeedo bringt neuen Innenborder und jede Menge innovative Produkte

am .

Für die kommende Bootssaison baut Torqeedo seine Produktpalette aus: mit neuen Motoren, darunter der erste Innenborder des Weltmarktführers, einer coolen App für noch mehr Spaß und Information auf dem Wasser, neuen Ladeoptionen und praktischem Zubehör.

In der letzten Saison kam Torqeedo mit der Einführung des 80 PS starken Deep Blue Außenborder-Systems im wahrsten Sinne groß raus. Nun folgt mit dem „Deep Blue i“ der Innenborder. Der erste elektrische Hochleistungsantrieb – normenkonform, als Komplettsystem entwickelt und aus Serienfertigung – ist damit endlich auch für die Boote verfügbar, die mit Innenborder ausgestattet werden.

Neben dem großen Vorteil, alles aus einer Hand zu bekommen, garantiert das industrielle Engineering auch in diesem Segment ein professionelles Sicherheitskonzept. Attraktiv ist das vollständig integrierte Gesamtsystem für private Nutzer auf regulierten Gewässern, die nur elektrischen Antrieben offen stehen, und für gewerbliche Anwender. Auch preislich gesehen, übrigens.

Das Deep Blue System gibt es außerdem ab 2014 in zwei Leistungsklassen: Neben dem 80 PS Äquivalent mit einer Eingangsleistung von 60 kW gibt es eine kleinere Version. Diese ist mit einem 40 PS Antrieb vergleichbar und hat eine Eingangsleistung von 30 kW. Auf die Kapazität der integrierten Hochvolt-Batterien gibt Torqeedo übrigens für beide Systeme 9 Jahre Gewährleistung.

Durch diese Vielfalt an Optionen steht das Deep Blue System jetzt für eine deutlich breitere Range an Booten und Anwendungen zur Verfügung.

Ein Highlight für alle Torqeedo-Fahrer ist „Torq Trac“ – die neue Torqeedo App fürs Smartphone. Entwickelt für die Range von 1 bis 8 PS, also alle Travel, Cruise und Ultralight-Modelle. Damit holt man sich das Armaturenbrett für den Außenborder aufs Display. Unter anderem zeigt „Torq Trac“ die verbleibende Reichweite des Außenborders auf einer Karte an. Nutzung von Wegpunkten, Berechnung von Ankunftszeiten und Trip Logging sind nur ein paar der zahlreichen zusätzlichen Vorteile von „Torq Trac“.

Noch eine gute Nachricht für alle Ultralight- und Travel-Nutzer: ab sofort gibt’s ein Schnellladegerät im Sortiment, das die Ladedauer der Lithium-Akkus fast halbiert.

Für den Travel Außenborder gibt es ab 2014 eine eigene Tragetasche für Transport und Lagerung. Da der Travel ein Leichtgewicht ist, kann er in einer Tasche bequem transportiert werden. Die eingebauten Fächer bieten Platz für Zubehör und Ersatzteile. So hat man alles an einem Platz – damit der Komfort nicht beim Anlegen endet.

Die Lithium-Batterie Power 26-104 bekommt in 2014 einen auf die Batterie abgestimmten Solar-Laderegler. Damit kann sie von jetzt an auch Sonne tanken und lässt sich besser in elektrische Systeme an Bord integrieren.

Alle Neuheiten, die Torqeedo zur nächsten Saison auf den Markt bringt, präsentieren sich vom 18. – 26. 1. 2014 auf der BOOT in Düsseldorf, Halle 10, Stand E 40.

Drucken

Miami Innovation Award Winner 2013

am .

steveTorqeedo gewinnt mit DEEP BLUE auch in den USA den renommiertesten Innovationspreis

Der neue elektrische 80 PS Außenborder DEEP BLUE des Starnberger Herstellers Torqeedo hat auf der Miami Boat Show den renommierten Innovationspreis der National Marine Manufacturer’s Association gewonnen. Mit der zweiten Auszeichnung innerhalb von drei Monaten hat DEEP BLUE nun die beiden wichtigsten Innovationspreise weltweit abgeräumt.

Gleich während des Launches des Produktes im November hatte DEEP BLUE in den Niederlanden den begehrten DAME Award gewonnen, der als die wichtigste Auszeichnung für Bootsausrüstung gilt. Mit dem Gewinn beider Preise unterstreicht Torqeedo seine Stellung als der führende Anbieter für Elektromobilität auf dem Wasser weltweit.

DEEP BLUE ist ein voll integriertes elektrisches 80 PS Antriebssystem, bestehend aus Außenborder, Lithium-Batterien, Bordcomputer mit Display, Gashebel und Ladegerät. Es ist der erste industriell entwickelte Elektro-Antrieb für Boote in dieser Leistungsklasse und lässt sich einfach in verschiedene Boote integrieren.

Die Batterie stammt aus der Automobil-Industrie und wurde für die Anforderungen in Booten weiter entwickelt. Torqeedo gibt satte 9 Jahre Gewährleistung auf die Batterie-Kapazität, das heißt nach 9 Jahren hat die Batterie noch mindestens 80% Ihrer Ursprungs-Kapazität. Auch das ist bislang einmalig in der Bootsbranche und katapultiert die Wirtschaftlichkeit starker elektrischer Antriebe auf ein neues Niveau.

Jury Mitglied Nigel Calder lobte DEEP BLUE in Miami: „Dies ist ein völlig durchentwickeltes Antriebssystem, vom Propeller bis hin zur Batterie.“ Torqeedo gewann die Kategorie Antriebstechnik, in der Außenborder, Innenborder sowie Zubehör um den begehrten Preis konkurrieren.

Dr. Christoph Ballin, Mitgründer und CEO von Torqeedo kommentierte: „DEEP BLUE eröffnet neue Märkte für Elektromobilität auf dem Wasser: Intensive Nutzer mit hohen jährlichen Benzinkosten, insbesondere aus dem gewerblichen Bereich, können mit DEEP BLUE gegebenenfalls günstiger fahren als mit konventionellen Benzin-Außenbordern. Und für Bootsfahrer auf Seen, in denen der Betrieb von Verbrennungsmotoren eingeschränkt ist, bietet DEEP BLUE ein völlig neues Niveau hinsichtlich Preis-Leistungs-Verhältnis, Performance und Sicherheit.“

Ohne Batterien liegt das DEEP BLUE Antriebssystem mit Außenborder, Ladegerät, Bordcomputer, Display, Gashebel und Verkabelung bei einem empfohlenen Verkaufspreis von € 17.999. Die Kosten für die Batteriebank sind abhängig von der Anzahl der Batterien und von der Kapazität in Kilowattstunden. Eine 26 kWh Batteriebank schlägt mit € 29.800 zu Buche, dies entspricht € 3.840 pro Jahr im Gewährleistungszeitraum inklusive einer fünf prozentigen Verzinsung.

Fotos: 
http://www.torqeedo.com/press/steve_trkla.jpg
http://www.torqeedo.com/press/nmma_award_logo.jpg

Foto-Information: 
Steve Trkla - General Manager Torqeedo USA

Über den NMMA Award

  • Preisverleiher des Awards ist die Organisation der Bootsindustrie Nordamerikas, die National Marine Manufacturer’s Association (NMMA).
  • Die Jury setzt sich aus renommierten Mitgliedern des BWI (Boat Writer‘s International) zusammen.
  • Der Award wird nach den Kriterien innovative Differenzierung, Vorteile für den Benutzer und für den Hersteller von Wasserfahrzeugen, Praktikabilität, Kosteneffizienz und Verfügbarkeit für den Kunden verliehen.

facebook 16 flickr 16 delicious 16 linkedin 16 sharethis 16 twitter 16 yahoo 16 technorati 16 digg 16 youtube 16

Über Torqeedo

Torqeedo ist der unangefochtene Marktführer im schmalen aber schnell wachsenden Segment der elektrischen Außenborder weltweit. Als Pionier im Bereich der Elektromobilität auf dem Wasser haben wir seit der Gründung 2005 vielfach Maßstäbe gesetzt, was den Vorsprung unserer Motoren im Vergleich zu allen auf dem Markt befindlichen Lösungen angeht.

Beratung

Haben wir Fragen offen gelassen? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Händler in Ihrer Nähe auf: » Händler finden

ABOUT

Impressum / Sitemap