Drucken

SOLARIS

am .

Solaris setzt neue Maßstäbe für umweltverträgliche Bootfahren in einem der sensibelsten Regionen der Welt - den Galapagos Inseln. Wir sind stolz darauf, dass unsere Motoren und Batterien einen Beitrag leisten, das Solaris Projekt zum Erfolg zu führen:

Drucken

Torqeedo akquiriert die Moonwave Systems GmbH – und steigt in das Segment der Hybridantriebe ein

am .

Zwei der fortschrittlichsten Unternehmen im Bereich der Elektro- und Hybridantriebe auf dem Wasser tun sich zusammen: Torqeedo tritt damit in das Segment der Hybridantriebe für Yachten von 40 bis 70 Fuß ein.

Ein fulminanter Start in die kommende Saison: mit der Akquisition der Moonwave Systems GmbH erweitert Torqeedo sein Tätigkeitsfeld und tritt in das Segment elektrischer Hybridantriebe für Yachten ein. Eine entsprechende Vereinbarung über die Zusammenarbeit wurde von den Geschäftsführungen der beiden Unternehmen zum Start der Düsseldorfer Bootsmesse unterzeichnet.

Die neu entwickelten Hybrid-Systeme decken nicht nur den Antrieb der Yachten ab, sie übernehmen auch die komplette Energieversorgung an Bord. Die Nutzung regenerativer Energiequellen wird dabei in das Energiemanagement integriert. So können Nutzer des Hybridsystems nicht nur lautlos fahren, sie können auch vor Anker lautlose und umweltfreundliche Energiequellen nutzen.

Das Hybrid-System baut auf Komponenten des mit vielen Innovationspreisen prämierten Deep Blue Systems von Torqeedo auf und erweitert es für die Anforderungen elektrischer Hybridyachten.

„Moonwave verfügt über äußerst interessante Konzepte und Entwicklungen für Hybrid Systeme“, so Dr. Christoph Ballin, CEO der Torqeedo GmbH. „Durch die Kombination dieser Systeme mit unserem Deep Blue Antriebssystem können wir ein durchentwickeltes Hybrid-Antriebssystem anbieten, das den Stand der Technik auf diesem Gebiet markiert: Alle Komponenten stammen aus Serienfertigung, sind aufeinander abgestimmt und als Gesamtsystem vor Auslieferung getestet.“

Stephan Schambach, Geschäftsführer der Moonwave Systems GmbH, über den Zusammenschluss mit dem Marktführer für elektrische Antriebe: „Wir haben Moonwave Systems gegründet, um das fortschrittlichste Hybrid-Antriebskonzept für Segelyachten anzubieten. In den letzten Monaten haben wir festgestellt, dass der beste Weg dafür eine Zusammenarbeit mit Torqeedo ist. Wir freuen uns darauf, unsere Konzepte von jetzt an gemeinsam mit dem Team von Torqeedo zu realisieren und auf den Markt zu bringen.“

Die Produkte aus der Allianz der beiden Cleantech Unternehmen richten sich in erster Linie an Hersteller von Segelyachten. Aber auch bestehende Yachten können mit dem neuen Hybridsystem nachgerüstet werden.

Über die Moonwave Systems GmbH:

  • Gegründet 2012 mit Sitz in Jena
  • Moonwave Systems entwickelt die modernsten Antriebs- und Energieversorgungskonzepte für Segelyachten. Für mehr Luxus an Bord, mehr Nähe zur Natur und mehr Unabhängigkeit
  • Im Mittelpunkt der Forschungs- und Entwicklungstätigkeit: Intelligente Integration und Steuerung unterschiedlicher Einzeltechnologien unter Verwendung erneuerbarer Energien
  • Moonwave Systeme werden für verschiedene Bootsklassen entwickelt. Der Fokus liegt auf Segel-Katamaranen von 40-70 Fuß

Weitere Infos zu Moonwave Systems unter www.moonwave-systems.com

Über die Torqeedo GmbH:

  • Nr. 1 für elektrische Bootsantriebe weltweit
  • Setzt kompromisslose Hightech-Ansätze in überlegene und faszinierende Produkte um (integrierte Lithium-Batterien, ultraleichte Designs, modernste Elektronik etc.)
  • Bester Gesamtwirkungsgrad im Markt – einzigartige Leistung und Reichweite zeichnet alle Torqeedo-Außenborder aus
  • Breite Produktpalette (unterschiedliche Antriebe von 1 bis 80 PS, innovatives Zubehör wie z.B. Solar-Ladetechnik, leistungsstarke Lithium-Batterien, Smartphone App)
  • Junges, erfolgreiches Unternehmen, 2005 in Starnberg gegründet
  • Vielfach ausgezeichnet mit nationalen und internationalen Innovations- und Umweltpreisen – u.a. Deutscher Gründerpreis (2008) und Red Herring Europe Top 100 (2010), daneben zahlreiche renommierte Preise der Bootsbranche wie DAME Award (2012), NMMA Award (2010 und 2013)
  • Torqeedo Produkte begeistern weltweit eine täglich wachsende Fangemeinde und sind derzeit in über 40 Ländern zu haben

Torqeedo GmbH
Friedrichshafener Str. 4a
82205 Gilching

Drucken

Die Saison fängt gut an: Torqeedo bringt neuen Innenborder und jede Menge innovative Produkte

am .

Für die kommende Bootssaison baut Torqeedo seine Produktpalette aus: mit neuen Motoren, darunter der erste Innenborder des Weltmarktführers, einer coolen App für noch mehr Spaß und Information auf dem Wasser, neuen Ladeoptionen und praktischem Zubehör.

In der letzten Saison kam Torqeedo mit der Einführung des 80 PS starken Deep Blue Außenborder-Systems im wahrsten Sinne groß raus. Nun folgt mit dem „Deep Blue i“ der Innenborder. Der erste elektrische Hochleistungsantrieb – normenkonform, als Komplettsystem entwickelt und aus Serienfertigung – ist damit endlich auch für die Boote verfügbar, die mit Innenborder ausgestattet werden.

Neben dem großen Vorteil, alles aus einer Hand zu bekommen, garantiert das industrielle Engineering auch in diesem Segment ein professionelles Sicherheitskonzept. Attraktiv ist das vollständig integrierte Gesamtsystem für private Nutzer auf regulierten Gewässern, die nur elektrischen Antrieben offen stehen, und für gewerbliche Anwender. Auch preislich gesehen, übrigens.

Das Deep Blue System gibt es außerdem ab 2014 in zwei Leistungsklassen: Neben dem 80 PS Äquivalent mit einer Eingangsleistung von 60 kW gibt es eine kleinere Version. Diese ist mit einem 40 PS Antrieb vergleichbar und hat eine Eingangsleistung von 30 kW. Auf die Kapazität der integrierten Hochvolt-Batterien gibt Torqeedo übrigens für beide Systeme 9 Jahre Gewährleistung.

Durch diese Vielfalt an Optionen steht das Deep Blue System jetzt für eine deutlich breitere Range an Booten und Anwendungen zur Verfügung.

Ein Highlight für alle Torqeedo-Fahrer ist „Torq Trac“ – die neue Torqeedo App fürs Smartphone. Entwickelt für die Range von 1 bis 8 PS, also alle Travel, Cruise und Ultralight-Modelle. Damit holt man sich das Armaturenbrett für den Außenborder aufs Display. Unter anderem zeigt „Torq Trac“ die verbleibende Reichweite des Außenborders auf einer Karte an. Nutzung von Wegpunkten, Berechnung von Ankunftszeiten und Trip Logging sind nur ein paar der zahlreichen zusätzlichen Vorteile von „Torq Trac“.

Noch eine gute Nachricht für alle Ultralight- und Travel-Nutzer: ab sofort gibt’s ein Schnellladegerät im Sortiment, das die Ladedauer der Lithium-Akkus fast halbiert.

Für den Travel Außenborder gibt es ab 2014 eine eigene Tragetasche für Transport und Lagerung. Da der Travel ein Leichtgewicht ist, kann er in einer Tasche bequem transportiert werden. Die eingebauten Fächer bieten Platz für Zubehör und Ersatzteile. So hat man alles an einem Platz – damit der Komfort nicht beim Anlegen endet.

Die Lithium-Batterie Power 26-104 bekommt in 2014 einen auf die Batterie abgestimmten Solar-Laderegler. Damit kann sie von jetzt an auch Sonne tanken und lässt sich besser in elektrische Systeme an Bord integrieren.

Alle Neuheiten, die Torqeedo zur nächsten Saison auf den Markt bringt, präsentieren sich vom 18. – 26. 1. 2014 auf der BOOT in Düsseldorf, Halle 10, Stand E 40.

Drucken

Miami Innovation Award Winner 2013

am .

steveTorqeedo gewinnt mit DEEP BLUE auch in den USA den renommiertesten Innovationspreis

Der neue elektrische 80 PS Außenborder DEEP BLUE des Starnberger Herstellers Torqeedo hat auf der Miami Boat Show den renommierten Innovationspreis der National Marine Manufacturer’s Association gewonnen. Mit der zweiten Auszeichnung innerhalb von drei Monaten hat DEEP BLUE nun die beiden wichtigsten Innovationspreise weltweit abgeräumt.

Gleich während des Launches des Produktes im November hatte DEEP BLUE in den Niederlanden den begehrten DAME Award gewonnen, der als die wichtigste Auszeichnung für Bootsausrüstung gilt. Mit dem Gewinn beider Preise unterstreicht Torqeedo seine Stellung als der führende Anbieter für Elektromobilität auf dem Wasser weltweit.

DEEP BLUE ist ein voll integriertes elektrisches 80 PS Antriebssystem, bestehend aus Außenborder, Lithium-Batterien, Bordcomputer mit Display, Gashebel und Ladegerät. Es ist der erste industriell entwickelte Elektro-Antrieb für Boote in dieser Leistungsklasse und lässt sich einfach in verschiedene Boote integrieren.

Die Batterie stammt aus der Automobil-Industrie und wurde für die Anforderungen in Booten weiter entwickelt. Torqeedo gibt satte 9 Jahre Gewährleistung auf die Batterie-Kapazität, das heißt nach 9 Jahren hat die Batterie noch mindestens 80% Ihrer Ursprungs-Kapazität. Auch das ist bislang einmalig in der Bootsbranche und katapultiert die Wirtschaftlichkeit starker elektrischer Antriebe auf ein neues Niveau.

Jury Mitglied Nigel Calder lobte DEEP BLUE in Miami: „Dies ist ein völlig durchentwickeltes Antriebssystem, vom Propeller bis hin zur Batterie.“ Torqeedo gewann die Kategorie Antriebstechnik, in der Außenborder, Innenborder sowie Zubehör um den begehrten Preis konkurrieren.

Dr. Christoph Ballin, Mitgründer und CEO von Torqeedo kommentierte: „DEEP BLUE eröffnet neue Märkte für Elektromobilität auf dem Wasser: Intensive Nutzer mit hohen jährlichen Benzinkosten, insbesondere aus dem gewerblichen Bereich, können mit DEEP BLUE gegebenenfalls günstiger fahren als mit konventionellen Benzin-Außenbordern. Und für Bootsfahrer auf Seen, in denen der Betrieb von Verbrennungsmotoren eingeschränkt ist, bietet DEEP BLUE ein völlig neues Niveau hinsichtlich Preis-Leistungs-Verhältnis, Performance und Sicherheit.“

Ohne Batterien liegt das DEEP BLUE Antriebssystem mit Außenborder, Ladegerät, Bordcomputer, Display, Gashebel und Verkabelung bei einem empfohlenen Verkaufspreis von € 17.999. Die Kosten für die Batteriebank sind abhängig von der Anzahl der Batterien und von der Kapazität in Kilowattstunden. Eine 26 kWh Batteriebank schlägt mit € 29.800 zu Buche, dies entspricht € 3.840 pro Jahr im Gewährleistungszeitraum inklusive einer fünf prozentigen Verzinsung.

Fotos: 
http://www.torqeedo.com/press/steve_trkla.jpg
http://www.torqeedo.com/press/nmma_award_logo.jpg

Foto-Information: 
Steve Trkla - General Manager Torqeedo USA

Über den NMMA Award

  • Preisverleiher des Awards ist die Organisation der Bootsindustrie Nordamerikas, die National Marine Manufacturer’s Association (NMMA).
  • Die Jury setzt sich aus renommierten Mitgliedern des BWI (Boat Writer‘s International) zusammen.
  • Der Award wird nach den Kriterien innovative Differenzierung, Vorteile für den Benutzer und für den Hersteller von Wasserfahrzeugen, Praktikabilität, Kosteneffizienz und Verfügbarkeit für den Kunden verliehen.
Drucken

Torqeedo präsentiert weltweit stärksten elektrischen Außenborder

am .

Torqeedo präsentiert weltweit stärksten elektrischen Außenborder aus Serienproduktion auf der METS in Amsterdam – und räumt ab!

Bei seinem ersten Auftritt gewinnt das elektrische 80 PS Außenborder-System „DEEP BLUE“ des Starnberger Herstellers Torqeedo gleich den Preis für die wichtigste Innovation des Jahres der internationalen Bootsbranche – den DAME Award.

Amsterdam, 13.11.2012

In der Bootsbranche ist der Name Torqeedo ein Begriff: Bislang war das bayerische Unternehmen als weltweit führender Hersteller für elektrische Bootsantriebe insbesondere in den kleinen PS-Klassen bekannt – bis 8 PS. Mit einem neuen 80 PS Antrieb setzt das Unternehmen jetzt an, Elektromobilität auch in die höheren PS-Klassen zu tragen – und wird dabei sofort mit dem renommierten DAME Award ausgezeichnet: dem Preis für die wichtigste internationale Innovation der Bootsbranche für das kommende Jahr.

Die Jury in Amsterdam begründet ihr Entscheidung für die Vergabe des „Overall Winner of the DAME Award 2012“ damit, dass der neue, große Elektro-Außenborder DEEP BLUE der Torqeedo GmbH ein außergewöhnliches Beispiel wegweisender Forschung und Entwicklung darstellt, das sowohl den Benutzern als auch den Herstellern von Wasserfahrzeugen große Vorteile bietet. Mit umfangreichen Investitionen ist es Torqeedo erstmals gelungen, zwei bis heute getrennte Technologien, die des großen Außenborders und des Elektromotors, miteinander zu kombinieren. Dadurch hat das Unternehmen eine revolutionäre integrierte Antriebsanlage geschaffen, die nicht nur durch ihr Styling ins Auge springt, sondern auch wegen ihres äußerst innovativen Charakters höchste Aufmerksamkeit verdient. Mit der Einführung dieses wirklich einmaligen Produkts auf dem Bootsmarkt stellen die Designer von DEEP BLUE ein erstklassiges Produkt vor, das Komfort und Leistungsfähigkeit in einem exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Darüber hinaus verspricht es vielen Menschen in den kommenden Jahren einen umweltfreundlicheren, ruhigeren und wirtschaftlicheren Fahrspaß auf dem Wasser.

Der DEEP BLUE wurde aus 115 Innovationen der Bootsindustrie aus 25 Ländern ausgewählt.

Nach Urteil von Branchenkennern zeichnet sich der DEEP BLUE durch Torqeedo-typische Vorteile aus, die nun auch in die höheren Leistungsklassen transportiert wurden: ein überragender Wirkungsgrad, mit dem aus begrenzter Batterieversorgung mehr Kraft und Reichweite realisiert werden. Hohe Convenience, unter anderem durch einen Bordcomputer, der GPS-basiert Restreichweiten errechnet, und der die Erreichbarkeit, Fahrtzeit und Richtung zu individuell wählbaren Zielen anzeigt. Und schließlich einzigartige Sicherheit über Standards aus der Automobil-Industrie im Bereich der Batterietechnik und -elektronik.

Ein besonderer Coup gelang Torqeedo durch Abschluss einer Kooperation mit Johnson Controls, dem weltweit führenden Automobil-Zulieferer und Anbieter von Batterietechnik. Für das DEEP BLUE System wurden Lithium Batterien aus der Automobil-Industrie für maritime-Anwendungen weiter entwickelt. Auf diese Weise beeindrucken die Batterien des DEEP BLUE Systems auch mit einer Gewährleistung von 9 Jahren auf die Kapazität.

Da die Batteriekosten unabhängig von der Intensität der Nutzung sind, möchte Torqeedo das DEEP BLUE System an kommerzielle Anwender verkaufen. „Kommerzielle Anwender mit Benzinkosten oberhalb von 4.500 EUR pro Jahr sollten prüfen, ob die Geschwindigkeiten und Reichweiten des DEEP BLUE für ihre Zwecke ausreichen“ sagt Torqeedo Mitbegründer und CEO Dr. Christoph Ballin. „Falls ja, rechnet sich der Wechsel weg von Benzin- und hin zu elektrischen Antrieben für diese Nutzer vielleicht schon heute. Dass die elektrischen Antriebe natürlich auch umweltschonender und zukunftsorientierter und viel, viel leiser sind, kommt quasi als Bonus oben drauf.“

Daneben dürften sich die Bootsbesitzer auf Gewässern freuen, auf denen der Betrieb von Verbrennungsmotoren eingeschränkt oder verboten ist. Für dieses im globalen Maßstab kleine Segment allein lohnt sich die industrielle Entwicklung und Produktion kaum, weshalb bis heute Antriebe aus mehr oder weniger individueller Fertigung vorherrschten. Mit dem DEEP BLUE steht erstmals ein industriell entwickeltes und gefertigtes Produkt für diese Anwender zur Verfügung, mit Vorteilen im Preis-Leistungs-Verhältnis, im Komfort und in der Sicherheit – denn der Torqeedo DEEP BLUE wurde zwar auch, aber eben nicht nur für diese Anwendungen entwickelt.

Da es sich beim DEEP BLUE um ein Hochvolt-System mit 325 Volt Gleichstrom handelt, erfolgt der Vertrieb zunächst nur über Bootshersteller, die die Installation des Systems in der Produktion vornehmen. Nach Auskunft des Unternehmens mangelt es nicht an Anfragen renommierter Bootshersteller aus Europa und den USA.

Über den Torqeedo DEEP BLUE

  • Eingangsleistung 75 PS (55 kW)
  • Vergleichbarer Benzin-Außenborder (Vortriebsleistung): 80 PS
  • Batteriekapazität: zwischen 26 kWh und 52 kWh
  • Unverbindliche Preisempfehlung Motorsystem ohne Batterien: 17.999 EUR
  • Batteriebank: Preis abhängig von Kapazität zwischen 28.000 EUR (26 kWh) und 56.000 EUR (52 kWh) mit Kapazitätsgewährleistung: 9 Jahre nach Inbetriebnahme beträgt die verbleibende Kapazität noch mindestens 80% der Ursprungskapazität (Beachtung der Bedienungsanleitung vorausgesetzt)

Weitere Infos unter:

www.metstrade.com/mets/innovations-awards/pages/default.aspx und www.torqeedo.com/press/dame_award_2012.jpg

Drucken

Torqeedo schiebt das neue Sportboot J/70 von J/Boats an.

am .

j 70Zwei Speedsters auf dem Wasser vereint: Ein Travel 1003 von Torqeedo macht das Rennen um den favorisierten Antrieb des neuen Sportboots J/70 von J/Boats.

Das neue, in Europa noch mit Spannung erwartete J/70 Sportboot von J/Boats ging Anfang Juni an der US Ostküste aufs Wasser - mit großem Erfolg und einem Travel 1003 an Bord. Denn das ist der Antrieb, den die Bootsbauer aus Newport, Rhode Island, für ihr neues Speedboat gewählt haben.

Der Travel 1003 schiebt das fast sieben Meter lange Segelboot mit satten 6 Knoten durchs Wasser. Bei einer Geschwindigkeit von 5 Knoten schafft er gut 13 km mit einer einzigen Batterieladung. Mit anderen Worten: es waren unter anderem Effizienz und Reichweite des Travels, die die Entscheidung für einen Torqeedo Antrieb bei J/Boats maßgeblich beeinflusst haben.

„Wir haben überhaupt keinen anderen elektrischen Außenborder in Betracht gezogen“ so Jeff Johnstone, der Präsident von J/Boats „ warum auch – schließlich wussten wir bereits, dass Torqeedo Marktführer für effiziente, leichtgewichtige E-Außenborder ist. Das Gewicht und die Performance sind sehr wichtig für uns – und Torqeedo Außenborder liefern großartige Qualität und eine großartige Performance. Wir gehen davon aus, dass der Travel 1003 richtig gut ankommt bei J/70 Besitzern – und freuen uns darauf, auch in Zukunft neue Boote mit Torqeedo Antrieben anzubieten.“

Generell ist der Travel 1003 vergleichbar mit einem 3 PS Benziner – aber er ist mit knapp 14 kg leichter, deutlich leiser und natürlich umweltfreundlicher als jeder Benzin-Außenborder. Für Dinghies, Schlauchboote und Segelboote bis 1,5 Tonnen ist der Travel 1003 erste Wahl. Die Pinne kann durch einen Ferngashebel ersetzt werden. Beides ist ausgestattet mit einem Display, das zu jeder Zeit GPS-basierte Informationen über den Batterie Ladestatus, die verbleibende Reichweite und die aktuelle Geschwindigkeit über Grund bereit hält.

Die neue J/70 jedenfalls, das erste Kielboot übrigens, das man ganz ohne Kranhilfe über eine Slipbahn ins Wasser lassen kann, fährt hervorragend mit dem Travel 1003 – und ist schon jetzt das Boot, das man im New York Yacht Club für das NYYC Invitational Qualifying an den Start schickt.

In Europa wird die J/70 im Laufe des Sommers ihre Segel setzen. Und auch hier heißt der favorisierte Antrieb: Travel 1003.

Drucken

Robert Bosch Venture Capital investiert in Torqeedo

am .

Die Venture Capital Company der Bosch Gruppe, Robert Bosch Venture Capital GmbH, beteiligt sich an Torqeedo, dem weltweit führenden Anbieter von elektrischen Bootsantrieben aus Starnberg.

Unter Bootsbesitzern ist Torqeedo seit Jahren ein Begriff: Seit seiner Gründung 2005 ist das Unternehmen der unbestrittene Pionier in der Entwicklung, Einführung und Etablierung elektrischer Außenborder. Mit seinen vielfach preisgekrönten Antrieben, die sich durch Rekord-Wirkungsgrade, integrierte Lithium-Akkus, ultraleichte Designs und innovative Bordcomputer auszeichnen, besetzt Torqeedo die weltweite Spitzenposition im Markt für elektrische Bootsantriebe bis 15 PS.

Jetzt hat die Robert Bosch Venture Capital GmbH eine Minderheitsbeteiligung an Torqeedo erworben. Der Einstieg erfolgte im Rahmen einer Finanzierungsrunde, mit der sich Torqeedo auf weiteres Wachstum und die Entwicklung zusätzlicher innovativer Produkte vorbereitet. Neben Robert Bosch Venture Capital haben sich auch die bisher bereits engagierten Investoren an dieser Finanzierungsrunde beteiligt.

„Nach unserer Auffassung ist Torqeedo weltweit ausgezeichnet positioniert, um Elektromobilität auf dem Wasser weiter voranzutreiben“, kommentiert Dr. Dieter Kraft, Investment Partner von Robert Bosch Venture Capital, die neue Beteiligung.

Mitgründer und Geschäftsführer von Torqeedo, Dr. Christoph Ballin, freut sich, dass es gelungen ist, Robert Bosch Venture Capital als Partner für Torqeedo zu gewinnen: „Die E-Mobility Kompetenz von Bosch im Gesellschafterkreis zu haben, ist ein Vorteil für Torqeedo, den man gar nicht hoch genug bewerten kann – ein Vorteil, von dem auch unsere Kunden profitieren werden.“

Um im wachsenden Markt für saubere elektrische Bootsantriebe die Führungsposition zu behalten, ist man bei Torqeedo bestens aufgestellt.

Mehr Informationen zur Bosch-Gruppe sowie zur Robert Bosch Venture Capital GmbH unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de und www.rbvc.com

 

facebook 16 flickr 16 delicious 16 linkedin 16 sharethis 16 twitter 16 yahoo 16 technorati 16 digg 16 youtube 16

Über Torqeedo

Torqeedo ist der unangefochtene Marktführer im schmalen aber schnell wachsenden Segment der elektrischen Außenborder weltweit. Als Pionier im Bereich der Elektromobilität auf dem Wasser haben wir seit der Gründung 2005 vielfach Maßstäbe gesetzt, was den Vorsprung unserer Motoren im Vergleich zu allen auf dem Markt befindlichen Lösungen angeht.

Beratung

Haben wir Fragen offen gelassen? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Händler in Ihrer Nähe auf: » Händler finden

ABOUT

Impressum / Sitemap